Kloster Stift zum Heiligengrabe

Ausstellungen

Öffnungszeiten der Ausstellungen siehe Museum.

Dauerausstellung zur Klostergeschichte im Ostflügel der Abtei

Das Museum erhielt im Februar 2015 den Initiativpreis der Ostdeutschen Sparkassenstiftung für ein innovatives Konzept zur Aufarbeitung des ehemaligen archäologischen und prähistorischen Museums (1909–1947) in Heiligengrabe. Das Konzept stammt von Sarah Romeyke und wird in den kommenden Jahren umgesetzt.

Ab Mai 2017 zeigt das Museum wieder eine Dauerausstellung zur Geschichte des Klosters und späteren Damenstifts Heiligengrabe.

Die neue Präsentation, die sich nicht nur äußerlich ansprechend präsentieren wird, sondern auch mit frischem Blick auf alte Zusammenhänge schaut, wird im Ostflügel der Abtei zu sehen sein. Teil der neuen Schau werden dann auch die ersten Ergebnisse des Preisprojekts sein.

Geöffnet ab 23. Mai 2017

Kunststation im Kloster (Lupaschuppen)

Ute Haecker – Licht und Schatten

28. Mai bis 10. September 2017
Gottesdienst zur Ausstellung am 13. August 2017
Zur Website von Ute Haecker

Kunst an der Plakatwand

»Rooming in«

23. Juli bis 3. Oktober 2017
Zur Website des Projekts »Kunst an der Plakatwand«


Bisherige Ausstellungen

Liste der bisherigen Ausstellungen

Veröffentlichungen zu vergangenen Ausstellungen

  • Sarah Romeyke, Vom Nonnenchor zum Damenplatz. 700 Jahre Kloster und Stift zum Heiligengrabe, Kultur- und Museumsstandort Heiligengrabe Bd. 1
  • Ursula Röper (Hrsg.), Sehnsucht nach Jerusalem. Wege zum Heiligen Grab, Kultur- und Museumsstandort Heiligengrabe Bd. 2
  • Sarah Romeyke, Preußens Töchter. Die Stiftskinder von Heiligengrabe 1847–1945, Kultur- und Museumsstandort Heiligengrabe Bd. 5

Die drei Bände sind über den Buchhandel und über das Kloster Stift zu beziehen.
Siehe auch unter Bücher.