Kloster Stift zum Heiligengrabe

Zweiter Filmabend

Dienstag, 21. Februar 18.00 Uhr
Die Frau mit den 5 Elefanten
Swetlana Geier – Dostojewskijs Stimme
Ein Film von Vadim Jendreyko – 93 Minuten

Es kommt selten vor, dass ein Film eine so feine Textur aufweist, dass ein Gleichklang entsteht zwischen seinem Atem und den Gesten, die er beobachtet, und den Themen, die er ausführt.

»Die Frau mit den 5 Elefanten« – gemeint sind die großen, dickleibigen Romane Dostojewskis – erzählt von der russischen Übersetzerin Swetlana Geier – ihre Biographie, ihr Jetzt-Leben, ihr Charakter.

Was den Film so gelungen macht, ist das Geflecht von Zusammenhängen zwischen der Komplexität des literarischen Werkes, den Schichten des Gedächtnisses, historischen Ereignissen, dem Bügeln eines weißen Tischtuchs, dem Schälen einer Zwiebel für die Mahlzeit. All die Fäden, die da gesponnen werden, die Linien und verschiedenen Ebenen verweisen auf das, was einen Text ausmacht, was ein Leben, eine Familie, ein Haus, einen Tisch ausmacht.
»Vadim Jendreyko zeichnet ein differenziertes Porträt der bescheidenen Grande Dame der Übersetzung. Aber vor allem ist ihm auf bewundernswert subtile Weise gelungen, den Prozess des Übersetzens von einer Sprache in eine andere – ein abstrakter Vorgang, der kaum visuelle Momente bietet – filmisch so umzusetzen, dass mit Bildern, Szenen, Klängen eines anderen Mediums die Übersetzungsbewegung weitergeschrieben wird.« (NZZ)

Zurück zu Filmabende