Kloster Stift zum Heiligengrabe

02. – 05. März 2017

Um die Quelle zu finden, ist der Durst unser einziges Licht.

Johannes v. Kreuz

Einkehrtage zu Beginn der Passionszeit

Die Passions- und Fastenzeit lädt uns ein, uns auf das Wesentliche zu besinnen. Manchmal helfen uns dabei die Wahrnehmung von Sehnsucht oder auch das Üben von Verzicht. Bibel und Mystik wissen, dass Durst und Quelle, Entbehrung und Fülle, Dunkelheit und Licht einander brauchen. Der Spannung und Verwandlungskraft zwischen diesen Polen wollen wir in (biblischen) Texten und eigenen Erfahrungen nachspüren. In der Übung der Stille, im kontemplativen Sitzen und Gehen, in Gebetsgebärden und Sakralem Tanz, in Gesängen und Austausch in der Gruppe öffnen wir uns zur Mitte hin und schöpfen aus der Tiefe neue Kraft. Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.

BeginnDonnerstag, 18:00 Uhr, mit dem Abendessen
EndeSonntag, nach dem Mittagessen
Tagungsbeitrag176 Euro
Teilnehmerzahl6–12
Herberge in der Abtei / Vollpension213 Euro
Gästezimmer Einkehrhaus / Vollpension177 Euro
Leitung

Sigrid Müller-Groll, Dipl.-Psychologin, Kursleiterin in Sakralem Tanz
Thomas Groll, Krankenhausseelsorger, Supervisor