Kloster Stift zum Heiligengrabe

12. – 15. April 2018

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus

Stille Tage mit dem Herzensgebet - Schweigeseminar

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Hause.

  • Joseph Eichendorff

In einer Zeit, in der sich viele Menschen von ihrem Alltag überfordert fühlen, kann es heilsam
sein, sich eine Zeit der Stille zu nehmen. Es kann ein Raum in mir entstehen, aus dem ich
zur Ruhe komme und neu Kraft schöpfe. Dabei kann die Seele endlich wieder weit werden
und der innere Blick sich öffnen, auch für das Göttliche in mir. Wenn ich Abstand gewinne
und mich der Stille anvertraue, dann kann es sich so anfühlen, als käme ich nach Haus. In
ein geborgenes heiles Land in mir, dass längst schon da ist.

Wir üben in diesem Schweigeseminar die einfache alte mantrische Praxis des
Herzensgebetes, das Sitzen in der Stille mit einem kurzen zentrierenden Satz oder Wort
(Herzensgebet). Die stillen Tage haben einen einfachen Rhythmus von Sitzen, spirituellen
Impulsen, Singen spiritueller Mantren und Lieder, Naturerfahrung sowie Körper- und
Atemwahrnehmungsübungen. Einzelbegleitung ist nach Ansprache möglich.

BeginnDonnerstag, 18:30 Uhr
EndeSonntag, nach dem Mittagessen
Tagungsbeitrag183 Euro
Teilnehmerzahl8–16
Herberge in der Abtei / Vollpension (vegetarisch)225 Euro
Gästezimmer Einkehrhaus / Vollpension (vegetarisch)189 Euro
Leitung

Stephan Hachtmann, Meditationsleiter Via Cordis®, Diakon, Hamburg