Kloster Stift zum Heiligengrabe

Jüdisch-christliches Begegnungsseminar

am Wochenende des Israel-Sonntag 07./08. August 2021

Jerusalem ist gebaut als eine Stadt, in der man zusammen kommen soll. (Psalm 122,3)

Positionen zum Judentum

Die »Positionen zum Judentum« sind 2021 - 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland - dem Israelsonntag gewidmet.
Zunächst findet am Samstag, 07. August um 15.00 Uhr ein Seminar über die Erarbeitung zweier Gedichte von Nelly Sachs statt: „Einer war, der blies den Schofar“ sowie: „Überall Jerusalem“.

Um 19.00 Uhr wird uns die Sängerin Esther Lorenz auf eine „Musikalische Reise durch das Judentum“ mitnehmen. Das Konzert beinhaltet traditionelle wie sakrale Lieder. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

Der Gottesdienst am Israelsonntag findet am 08. August um 10.00 Uhr in der Stiftskirche des Kloster Stift zum Heiligengrabe statt. Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama und die Erinnerungs- und Antisemitismusbeauftragte der EKBO, Pfarrerin Marion Gardei werden den Gottesdienst gestalten, gemeinsam mit der jüdischen Kantorin Esther Hirsch und der Saxophonspielerin Sabina Matthus-Bébié.

Im Anschluss an den Gottesdienst wird um 11.30 Uhr eine Klosterführung (6 €) mit anschließendem Mittagessen (10 €) angeboten.

Um 14.30 Uhr findet ein Jüdisch-christlicher Lerntag zur jüdischen Liturgie statt.
Der Israelsonntag endet um 18.30 Uhr.

Beginn: Samstag 15.00 Uhr
Ende: Sonntag 18.30 Uhr
Herberge in der Abtei / Vollpension: 115 Euro
Gästezimmer im Einkehrhaus / Vollpension: 103 Euro
Tagungsbeitrag: 71 Euro
Teilnehmerzahl: mindestens 10, maximal 25

Möglich ist ebenso die getrennte Teilnahme am Samstag oder am Sonntag.

Siehe auch Positionen zum Judentum und juedisch-christlicher Lerntag

Anmeldeschluss bis zum 26. Juli 2021