Kloster Stift zum Heiligengrabe

12. – 14. März 2021

entfällt

Aufruhr zur Liebe

Spirituelle Lebenskunst in Zeiten radikaler Wandlung Schweigewochenende mit Stille und Meditation

Eine andere Welt ist nicht nur möglich, sie ist schon im Entstehen.
An einem stillen Tag höre ich sie atmen. (Arundhati Roy)

Die Verwerfungen und Krisen dieser Zeit bringen existenzielle Wahrheiten ans Licht und machen sie überhell sichtbar. Leidvolle Zustände, die uns tief in Frage stellen und radikale Wandlung ersehnen. Doch wie geben wir Antwort? Mit Resignation? Mit einer Revolte zerstörerischer Waffen oder mit einem »Aufruhr zur Liebe«? Wie können wir in uns eine spirituelle Lebenskunst kultivieren, die von Liebe geführt wird, damit sich Heilung und Transformation auf der individuellen und kollektiven Ebene nachhaltig vollziehen können?
An diesem Tag begeben wir uns auf Spurensuche nach einer spirituellen Lebenskunst, die in uns eine »Aufruhr zur Liebe« wecken kann.
Gestaltungselemente des Schweigewochenendes: stilles Sitzen, bewusster Atem, achtsames Gehen, einfache Übungen zur Körperwahrnehmung, spirituelle Impulse, einfache Rituale und gemeinsames Singen

Foto Copyright by Banksy - Love is in the air

BeginnFreitag, 18:30 Uhr, mit dem Abendessen
EndeSonntag, 13:00 Uhr, mit dem Mittagessen
Tagungsbeitrag180 Euro
Teilnehmerzahl10–16
Herberge in der Abtei / Vollpension (vegetarisch)166 Euro
Gästezimmer Einkehrhaus / Vollpension (vegetarisch)142 Euro
Leitung

Stephan Hachtmann, Kontemplationslehrer Via Cordis®, Diakon, Hamburg
www.stephanhachtmann.de