Kloster Stift zum Heiligengrabe

15. – 16. August 2020

Jerusalem ist gebaut als eine Stadt, in der man zusammenkommen soll. (Ps.122, 3)

Positionen zum Judentum

Die »Positionen zum Judentum« sind in diesem Jahr dem Israelsonntag gewidmet. Am 10. Sonntag nach Trinitatis gedenkt die Kirche ihrer unlösbaren Verbindung mit Israel und zur jüdischen Bibel. Das wird im Sonntagsgottesdienst mit Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama und Marion Gardei Thema sein und am Nachmittag in einem jüdisch-christlichen Lerntag weitergeführt.
Im Anschluss an den Gottesdienst wird zunächst eine Klosterführung mit anschließendem Mittagessen angeboten.

Das Seminar beginnt bereits am Samstag, 15 Uhr, mit Kaffeetrinken/Kennenlernen und gemeinsamer Erarbeitung von Nelly Sachs Gedichten: »Einer war, der blies den Schofar« sowie »Überall Jerusalem«.
Samstagabend wird uns die Sängerin Esther Lorenz auf eine »Musikalische Reise durch das Judentum« mitnehmen.
Das Konzert beinhaltet traditionelle wie sakrale Lieder.

BeginnSamstag, 15:00 Uhr
EndeSonntag, 18:30 Uhr
Tagungsbeitrag65 Euro
Teilnehmerzahl10–25
Herberge in der Abtei / Vollpension102 Euro
Gästezimmer Einkehrhaus / Vollpension90 Euro
Leitung

Konventualin Dr. Gabriele Simmermacher
Äbtissin Dr. Erika Schweizer
Mitwirkende: Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama, Berlin
Pfarrerin Marion Gardei, Beauftragte für Erinnerungskultur (EKBO), Berlin

Anmeldungbis zum 20.07.2020